„Der unsichtbare Roman“ von Christoph Poschenrieder

//„Der unsichtbare Roman“ von Christoph Poschenrieder

„Der unsichtbare Roman“ von Christoph Poschenrieder

In seinem neuen Buch beschreibt er zwischen Fakten und Fiktion wie im Jahr 1918 der Schriftsteller Gustav Meyrink vom Auswärtigen Amt den Auftrag bekommt einen Roman zu schreiben, in dem er den Freimaurern die Schuld am Ersten Weltkrieg zuschreibt. Diesem unmoralischen Auftrag folgt die größte Schreibblockade in Meyrinks Leben. Poschenrieder erzählt in sehr gewählter Sprache aus einer längst vergangenen Zeit und lässt immer wieder namhaften Autoren aus dem letzten Jahrhundert in Nebenrollen auftauchen. Meyrink wohnt in einer großen Villa am Starnberger See und besucht immer wieder die Kaffeehäuser in München-Schwabing, wo er auf bekannte Personen aus der Literaturszene in den Kriegsjahren trifft.

Christoph Poschenrieder hat den Dauerbestseller des BücherJohann, „Mauersegler“, geschrieben und stellt nun in der großartigen Atmosphäre der Städtischen Galerie sein neues Buch „Der unsichtbare Roman“ vor. 

Wann: 26.11.19, 19.30 h

Wo: Städtische Galerie, Max-Bram-Platz 2, 83022 Rosenheim

Die ist der Link zum Ticket: hier klicken

2019-10-25T15:39:31+00:00