Der große böse Fuchs

//Der große böse Fuchs

Der große böse Fuchs

Eigentlich bin ich keine Comic-Leserin.  Als mir jedoch „Der große böse Fuchs“ von Benjamin Renner in die Hände fiel, war ich sofort begeistert von der wunderbar schrägen Geschichte. Jeder kennt den schlauen, listigen Fuchs aus den alten Fabeln. Er überlistet die anderen Tiere und ist dabei stets auf seinen eigenen Vorteil bedacht. Letzteres ist der Fuchs in dieser Geschichte ebenfalls, jedoch stellt er sich viel zu dämlich an. Damit er doch irgendwann einmal Beute machen kann, schlägt ihm der Wolf vor, ein paar Eier zu stehlen, die Küken groß zu ziehen, um die daraus erwachsenen Hühner schließlich fressen zu können. Der Plan gelingt zunächst, doch schon nach dem Schlüpfen der Vögelchen ergeben sich erste Probleme. Die Küken erkennen den „großen bösen Fuchs“ sofort als ihre Mama an und tanzen ihm bald als schwer erziehbare Kids auf der Nase herum.

Der Comic ist herrlich ge- und überzeichnet. Beim Lesen musste ich oft laut lachen. Nicht umsonst hat der französische Zeichner Benjamin Renner für seine Graphic Novel in der Heimat mehrere Auszeichnungen erhalten.

LINK ZUM BUCH

2018-03-19T21:04:17+00:00